Wie können wir Ihnen helfen?

Sollten Ihnen unsere häufig gestellten Fragen nicht helfen, dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

Warum ein Award für interne Kommunikation?

Wir möchten der Branche einen Härtetest bieten, der strategische Performance klar von Nice-to-have-Aktivitäten trennt. Außerdem möchten wir erfolgreicher interner Kommunikation eine Bühne bieten, die aktuellen Trends der internen Kommunikation wiedergeben und eine Plattform für die Vernetzung der beteiligten Akteur*innen schaffen.

Wer veranstaltet den Award?

Veranstalterin des Awards ist die SCM – School for Communication and Management.

Wer ist teilnahmeberechtigt?

Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind Unternehmen, Agenturen und Institutionen aus dem deutschsprachigen Raum. Für die in 2020 neu eingeführte Kategorie Internationale Interne Kommunikation können auch Unternehmen aus dem nicht-deutschsprachigen Raum Wettbewerbsbeiträge einreichen. Die Anzahl der Einreichungen ist nicht begrenzt. Sie können sich auch mit Projekten bewerben, die bereits bei einem anderen Wettbewerb eingereicht wurden.

Mit welchen Projekten kann ich mich bewerben?

Die Wettbewerbsbeiträge für den INKOMETA 2022 sollen sich auf Projekte beziehen, die in den Jahren 2020, 2021 oder 2022 konzeptioniert oder realisiert wurden und sich einer der fünf Kategorien Strategie, Medien, Intranet & Digital Workplace, Kampagnen und Internationale Interne Kommunikation zuordnen lassen.

Kann ich mich in mehreren Kategorien bewerben?

Ja, die Anzahl der möglichen Einreichungen in den verschiedenen Kategorien ist nicht begrenzt. Die Einreichung sollte jedoch immer an die entsprechende Kategorie angepasst werden. Die Jury behält sich vor, eine Einreichung in eine andere Kategorie zu verschieben, sofern dies angemessen erscheint.

Wie bewerbe ich mich?

Die Einreichung für den INKOMETA-Award erfolgt digital. Über unser Anmeldeformular registrieren sich die Teilnehmer*innen zunächst und erstellen ihr persönliches Konto, mit dem sie dann die Einreichung vornehmen. Die Registrierung ist kostenlos.
Anschließend können Teilnehmer*innen ihre Unterlagen online für die Jury bereitstellen.
Sobald sie ihre Anmeldedaten hinterlegt haben, können sie mit der Projekt-Einreichung starten. Unter dem Menüpunkt Projekt-Einreichung werden die Einreicher*innen aufgefordert, folgende Angaben zu ihrer Einreichung vorzunehmen: 1. Name & Kategorie, 2. Kurzdarstellung & Datei-Upload und 3. Rechnungsdaten. Sie können selbstverständlich mehrere Einreichungen unter dem persönlichen Profil vornehmen. Der Eingabe-Prozess kann jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgeführt werden.
Hier können die Einreicher*innen dann den aktuellen Status speichern und sich einen Link für die spätere Bearbeitung/Fertigstellung senden lassen.
Sie erhalten nach Einreichung eine Rechnung für die Einreichungsgebühr.

Wie reiche ich für „Interne*r Kommunikationsmanager*in“ ein?

Die Branche nominiert – die Jury entscheidet.  
Bitte schreiben Sie mit Ihrem Vorschlag eine E-Mail an award@inkometa.de. Ihr Vorschlag wird vertraulich behandelt und kann nur berücksichtigt werden, wenn er eine kurze Begründung auf Basis der erwähnten Kriterien enthält.

Wann ist Einsendeschluss?

Die Ausschreibungsphase für den INKOMETA 2022 beginnt mit dem 10. Januar 2022. Einsendeschluss ist am 31. März 2022. Eine Late Deadline ermöglicht die Bewerbung bis zum 2. Mai 2022.

Welche Kosten fallen für meine Bewerbung an?

Die Registrierung ist kostenlos. Eine Einreichung kostet 290 Euro, wenn sie bis Einsendeschluss am 31. März eingeht. Einreichungen, die zwischen Einsendeschluss (1. April) und Late-Deadline (2. Mai) bei uns eingehen, kosten 395 Euro pro Einreichung. Die zweite bis dritte Einreichung kostet jeweils 250 Euro. Ab der vierten Einreichungen fällt eine Gebühr von 225 Euro je Einreichung an. Soll ein und dieselbe Einreichung in mehr als einer Unterkategorie bewertet werden, so wird dies mit 175 Euro pro zusätzlicher Unterkategorie berechnet. NGOs und NPOs bekommen auf Anfrage einen Rabatt. Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

Welche Auswertung erhalte ich für eine Einreichung?

Sie erhalten für jede Einreichung eine Kurzauswertung, die u. a. Auskunft über die Qualität und Kreativität der Inhalte gibt. Auf Wunsch und gegen einen Aufpreis erhalten Sie auch eine ausführliche Expertise. Sie können im Einreichungsformular auswählen, ob Sie eine ausführliche Expertise anfordern.

Wieso gibt es zwei Jurys?

Zwei unabhängig voneinander arbeitende Jury-Runden gewähren einen fairen und transparenten Bewertungsvorgang. Die Fachjury bewertet die Einreichungen und veröffentlicht eine Shortlist, die Grundlage für die Entscheidung der Finaljury ist. Die Finaljury hat eine Wildcard, mit der sie zusätzliche Finalisten nachnominieren kann. Jurymitglieder bewerten keine Einreichungen aus ihrem eigenen Unternehmen bzw. von ihrer eigenen Agentur. Die Finaljury wählt die Preisträger*innen aus.

Welche Kriterien bewertet die Jury?

Als Bewertungshintergrund für die Jury dient der „Bezugsrahmen für Wirkungen und Wertschöpfung der Kommunikation“, den der Internationale Controllerverein ICV 2009 in Zusammenarbeit mit der DPRG erarbeitet hat.

Das Video zeigt einige Eindrücke von der Jury-Arbeit und gibt Tipps zu Ihrer Bewerbung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was muss eine Bewerbung umfassen?

Im Zuge der Registrierung erfragen wir einige Eckdaten. Zudem bitten wir Sie um eine kurze Zusammenfassung Ihres Projekts. Den größten Teil der Bewerbung nimmt eine Management-Summary ein. Zudem benötigen wir ein Titelbild für Ihre Einreichung, das zur visuellen Veranschaulichung beiträgt; im Idealfall senden Sie uns freigestellte Dateien und auch gerne Videos, da wir mit diesem Material am besten weitere grafische Umsetzungen erarbeiten können. Die notwendigen Daten fragen wir in einem Einreichungsformular ab, das Sie beim Anmeldeprozess begleitet.

Was ist Bestandteil der Management-Summary?

Das zentrale Arbeitsdokument der Jury ist eine systematisch gegliederte Management-Summary. Die wesentlichen Elemente sind:

  • Ausgangslage und Problemstellung
  • Kommunikative Herausforderung und Kommunikationsziel
  • Strategischer Ansatz und kreative Leitidee
  • Bezugsgruppen
  • Taktisch-operative Umsetzung
  • Evaluation der Maßnahmen und Bewertung des Wertschöpfungsbeitrags
  • Budget- und Ressourceneinsatz

Fehlende Punkte bewertet die Jury mit Abzügen.

In welchen Formaten kann ich meine Einreichung vornehmen?

Wir bitten Sie darum, gängige Dateiformate zu verwenden sowie auf eine passende Benennung der Dateien zu achten. Bilder müssen in druckfähiger Qualität eingereicht werden. Bitte konvertieren Sie Powerpoint-Präsentationen in das PDF-Format. Nach Absprache können Sie zusätzlich größere Dateien an uns übermitteln. Bitte verweisen Sie in der Management Summary deutlich auf externes Material wie beispielsweise die Mitarbeiter-App, und stellen Sie entsprechende Zugangsdaten zur Verfügung.

Bei Print-Einreichungen senden Sie bitte jeweils zehn Exemplare mit einer Kopie Ihrer Einreichungsbestätigung an:
SCM
prismus communications GmbH
Christoph Schmidt
Lehmbruckstraße 24
10245 Berlin

Ich habe mein Projekt bereits in einem anderen Wettbewerb eingereicht. Ist das ein Hindernis?

Nein, Sie dürfen auch mit Projekten teilnehmen, die bereits an einem anderen Wettbewerb teilgenommen haben oder auch bereits prämiert wurden.

Wann ist die Preisverleihung?

Die INKOMETA-Preisverleihung findet am 14. September 2022 statt. 

Was erwartet die Besucher*innen der Preisverleihung?

So war es 2019:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So war es 2018:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was kosten die Tickets für die Preisverleihung?

Preise für den Galaabend und das Forum bei Ticketerwerb bis zum 31.3.2022: 590 EUR

Was ist sonst zu beachten?

Die Gewinner*innen werden auf der Preisverleihung bekanntgegeben, zudem werden sie in der BEYOND – dem Fachmagazin für Interne Kommunikation – und weiterer begleitender Berichterstattung erwähnt. Die Juryentscheidung ist bei der Preisvergabe verbindlich und endgültig. Wir behalten uns das Recht vor, Einreichungen in Kategorien zu verschieben, die für ein Projekt passender sind. Es gelten die AGB.

Kann ich Partner*in oder Sponsor*in vom Award werden?

Wir haben verschiedene Möglichkeiten, Partner*innen und Sponsor*innen in den Wettbewerb einzubinden. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Kann ich als Preisträger*in und Nominierte*r auf der Shortlist noch weitere Urkunden und Trophäen erhalten?

Dies ist möglich. Sie können bei uns gerne weitere Ausführungen gegen einen Unkostenbeitrag bestellen.

Was muss man tun, um seine Einreichung im INKOMETA-Jahrbuch zu präsentieren?

Im Falle einer Shortlist-Nominierung besteht die Möglichkeit, für eine Gebühr von 550 € eine Doppelseite im INKOMETA-Jahrbuch zu buchen.